Samstag, 29. Juni 2019

Eltern prägen den gesamten Bildungsweg


Bildung ist ein sprachlich, kulturell und historisch bedingter Begriff mit sehr komplexer Bedeutung. Eine präzise, oder besser noch einheitliche Definition des Bildungsbegriffs zu finden, erweist sich daher als äußerst schwierig. Je nach Ausrichtung und Interessenlage variieren die Ansichten darüber, was unter „Bildung“ verstanden werden sollte, erheblich.

Montag, 17. Juni 2019

Digitale Schule



Die Digitale Schulbank ist eine mediendidaktische Konzeption zur Integration digitaler Medien in den alltäglichen Schulunterricht. Bei Dischba steht die alltägliche Arbeit im Unterricht im Mittelpunkt. Der Einsatz einer digitalen Arbeitsoberfläche – die digitale Schulbank – bewirkt einen Perspektivwechsel von analogen Medien zu digitalen Medien.

Mittwoch, 5. Juni 2019

Besondere Schulen



Eine Privatschule ist eine Schule, die sich im Gegensatz zur Schule in öffentlicher Trägerschaft in der Verantwortung eines freien (nichtstaatlichen) Schulträgers befindet.
Träger können kirchliche Organisationen, Sozialwerke, Vereine, Personengesellschaften oder Privatpersonen sein. Die freien Träger sind, anders als kommunale Schulträger, für das Lehrpersonal wie für die konzeptionelle Gestaltung verantwortlich. Privatschulen stehen – zumindest in Europa – unter staatlicher Aufsicht und verfügen im Allgemeinen über einen öffentlich-rechtlichen Status.
Gründe für die Bildung von Privatschulen sind das Elterninteresse an der jeweiligen Prägung, das Anliegen einer Verwirklichung alternativer pädagogischer Konzepte, einer religiösen/weltanschaulichen Prägung oder dem Erhalt eines wohnortnahen Schulangebots.