Mittwoch, 22. April 2015

Excel 2013 - Formeln und Funktionen

Der Kurs richtet sich an Schüler und Studierende, aber auch an alle anderen Teilnehmer die mit Excel Berechnungen und Auswertungen machen wollen.

Sonntag, 19. April 2015

Pivot Tabellen


Ein Kurs für die Teilnehmer die schon immer wissen wollten, was denn Pivot Tabellen sind und wie man bei großen Tabellen die Übersicht behält. Er ist geeignet für Teilnehmer die Ihre Excel Kenntnisse auffrischen und erweitern wollen.

Inhalte:

  • Daten filtern ( Top Filter und Spezialfilter )
  • Pivot Tabellen erstellen
  • Pivot Tabellen auswerten und anpassen
  • Darstellungen von Pivot Tabellen ändern
  • Pivot Tabellen mit einem Datenmodell erstellen
  • PivotCharts nutzen
Das Skript kann schon vorab bestellt werden.


Haben Sie Interesse dann rufen Sie mich einfach an:
ef-consulting, Erwin Füßl, Telefon:; 07303-5747 oder
schreiben Sie eine Mail an contact@ef-consulting.de

Samstag, 18. April 2015

Excel 2013 - Grundlagen


Voraussetzung für den Besuch ist dass man sich mit Windows etwas auskennt.

Der Kurs ist für Personen gedacht, die Daten tabellarisch und grafisch aufbereiten und auswerten wollen. Im Kurs lernt man grundlegende Dinge einer Tabellenkalkulation.

Freitag, 17. April 2015

PowerPoint - 2010


Inhalt:
  • Erstellen von Foliensätzen
  • Folienmaster, Notizen und Layout
  • Folienübergänge und Animationen
  • Film, Sound und animierte Bilder
  • Tipps zum guten Präsentieren


Der Kurs gibt die Grundlagen dafür dass man eine Präsentation mit Folienübergängen und Animationen erstellen kann.

Haben Sie Interesse dann rufen Sie mich einfach an:
ef-consulting, Erwin Füßl, Telefon:; 07303-5747 oder
schreiben Sie eine Mail an contact@ef-consulting.de

Das Skript kann schon vorab bestellt werden.

Wirkungsvolle Präsentation

Wichtige Tipps für eine wirkungsvolle Präsentation

1.    Masterfolien nutzen
Nehmen Sie Layout Gestaltungen wann immer es geht in den Masterfolien vor. Statt jede Folie einzeln zu gestalten, nutzen Sie die Vorlagen. Das spart nicht nur Zeit, sondern sorgt auch dafür, dass Sie einheitliche, professionelle Folien präsentieren.

2. Zentrale Foliendatei
Verwalten Sie Folien für ähnliche Vorträge in einer PowerPoint-Datei. In mehreren Präsentationen verwendete Folien stehen so immer zur Verfügung. Über die Funktion "Zielgruppenorientierte Präsentation" können die einzelnen Vorträge zusammengestellt werden.

3. Notizen verwenden
Nutzen Sie Notizen, um sich zusätzliche Informationen, die nicht auf der Folie stehen, zu hinterlegen. Das "reine Vorlesen" der Folien während des Vortrags ist schlechter Präsentationsstil.

4. Handzettel fürs Publikum
Stellen Sie Ihrem Publikum Unterlagen zur Präsentation in Form der Handzettel oder als PDF-Dateien zur Verfügung.

5. Verpacken auf CD
Erstellen Sie CDs Ihrer Präsentationen über die Funktion "Verpacken für CD" direkt aus PowerPoint heraus. Alle nötigen Dateien werden mit gespeichert – und auch der PowerPoint Viewer: Mithilfe dieses Programms können auch Anwender Ihre Präsentation ansehen, wenn sie kein PowerPoint installiert haben. Das vereinfachte Packen auf CD funktioniert ab PowerPoint 2003 unter Windows XP oder Vista. In PowerPoint 2002 heißt die Funktion "Pack and go".

5. Testen, testen, testen
Üben Sie die Präsentation mindestens einmal komplett. Nutzen Sie die Funktion "Neue Einblendzeiten testen", um ein Gefühl für die Vortragszeit zu bekommen.

6. Schwarz- und Weißfolien
Drücken Sie die Taste "B", wird eine so genannte Schwarzfolie eingeblendet. Nochmaliges Drücken oder ein Mausklick, und die Präsentation geht weiter. Mit "W" wird eine so genannte Weißfolie angezeigt. Schwarz- und Weißfolien können genutzt werden, um die Präsentation zu unterbrechen, ohne sie wirklich anzuhalten, etwa während Diskussionen.


Haben Sie Interesse und Fragen dann rufen Sie mich einfach an:

ef-consulting, Erwin Füßl, Telefon:; 07303-5747 oder
schreiben Sie eine Mail an contact@ef-consulting.de

Das Skript kann schon vorab bestellt werden.

Flexibel in die Armut


Die schlimme Situation der Honorarlehrer in Deutschland: Warum manche Akademiker unterhalb der Armutsgrenze verdienen
04.05.2009 - Von Simone | Janson:

An einem ganz normalen Dienstagmorgen klingelt der Wecker bei der Lehrerin um 6.45 Uhr. Nach Hause kommt sie aber erst gegen 21 Uhr. Dennoch hat sie im Monat kaum mehr als 882,50 Euro für Miete und Lebensmittel übrig. Und das, obwohl sie ihr Studium der Politik und Anglistik mit hervorragenden Noten abgeschlossen hat.

Excel 2013 für Kenner

Der Kurs ist für Teilnehmer geeignet die Ihre Excel-Kenntnisse auffrischen und erweitern wollen.

Inhalte:

  • Tabellen strukturieren, gliedern und überwachen
  • Spezialfilter einsetzen
  • Excel als Datenbank verwerten
  • Daten kombinieren und konsolidieren
  • Pivot Tabellen erstellen und anpassen
  • Trendanalyse, Zielwert-suche, mit dem Solver arbeiten
  • Diagrammtypen und spezielle Diagrammbearbeitung
  • Tabellen mit Illustrationen ( Grafik, Formen und Text-filter ) gestalten
  • Daten austauschen und gemeinsam nutzen ( Import und Export von Daten )
  • Excel individuell einrichten

Das Skript kann schon vorab bestellt werden.

Haben Sie Interesse dann rufen Sie mich einfach an:
ef-consulting, Erwin Füßl, Telefon:; 07303-5747 oder
schreiben Sie eine Mail an contact@ef-consulting.de


Excel 2010 - Grundlagen






Voraussetzung für den Besuch ist dass man sich mit Windows etwas auskennt.

Der Kurs ist für Personen gedacht, die Daten tabellarisch und grafisch aufbereiten und auswerten wollen. Im Kurs lernt man grundlegende Dinge einer Tabellenkalkulation.

Inhalt:
  • Tabellen einrichten, bearbeiten und gestalten
  • Diagramme erstellen
  • einfache Formeln und Berechnungen durchführen
Das Skript kann schon vorab bestellt werden.

Haben Sie Interesse dann rufen Sie mich einfach an:

ef-consulting, Erwin Füßl, Telefon:; 07303-5747 oder

schreiben Sie eine Mail an contact@ef-consulting.de

Computer lernen leicht gemacht

Für alle, die noch nie einen Computer bedient haben – besonders für die Generation 50+.
Einschalten und loslegen – das ist Ihr perfekter Einstieg! Den Computer kennen lernen! Mit Windows beginnen; Briefe in Word schreiben, speichern und wiederfinden; erste Schritte im Internet mit selbstgemachten E-Mails.

Im zweiten Teil

Dateien verschieben, kopieren, löschen, suchen und finden. Grundlagen der Textgestaltung wie Zeichen, Absatz und Seitenformatierung, Erstellen und Finden im Internet sind Inhalte des zweiten Teils

Es geht auch darum wie man spannende Podcasts herunterlädt, vorhandene Photos aufpeppt und in der "Wolke" veröffentlicht, ein Fotobuch oder kleine Trickfilme erstellt.

Dazu gibt es umfangreiches Kursmaterial

Anfragen an Erwin Füßl, Telefon ++49 (0)7303 5747

Word 2013 - Grundkurs











Der Kurs ist für Teilnehmer gedacht die ihren Schriftverkehr mit einem professionellen Textverarbeitungsprogramms erleichter wollen.

Lernziel
        
Die Teilnehmer erlangen Sicherheit in der Textverarbeitung. Sie lernen z.B Briefe, Verträge und Listen und selbständig zu erstellen, gestalten, modifizieren, archivieren und drucken, Der Kurs vermittelt auch wie man große Dokumente mit Bildern versehen und gestalten kann.

Freitag, 10. April 2015

Office Schulung für Umsteiger

Allgemeine Grundlagen
  • Was ist neu im Office 2013
  • Die neue Oberfläche
  • Umgang mit Dokumente und Dateien
  • Neue Gestaltungsmöglichkeiten
 
Word 2013
  • Neue Formatierungsmöglichkeiten
  • Texte einfach erfassen und korrigieren
  • Listen und Tabellen
  • Vorlagen und Textbausteine
  • Abbildungen und Blickfänger
  • Verzeichnisse und Verweise
  • Serienbriefe
  • Arbeiten im Team
Excel 2013
  • Arbeitsmappen verwalten
  • Effektive Tabellenbearbeitung
  • Funktionen und Formeln
  • Arbeitsblätter erstellen und gestalten
  • Diagrammwelten
  • Umgang mit großen Tabellen
PowerPoint 2013
  • Von Folien und Medien
  • Vorlagen erstellen
  • Präsentationen bearbeiten
 
Outlook 2013
  • E-Mails mit Überblick
  • Richtiger Umgang mit Nachrichten, Kontakten und Aufgaben
  • Aufgaben- und Terminverwaltung
  • Mit Outlook organisieren
  
  
  

Donnerstag, 9. April 2015

EDV-KURS FÜR FRAUEN IN TEILZEIT

 


Unterrichtsinhalte

Grundlagen der Informationstechnik (25 Unterrichtseinheiten)

•    die Bestandteile eines Computersystems
•    Funktionen der verschiedenen Hardwarekomponenten
•    Grundlagen der Arbeitsplatzergonomie
•    die Softwarekategorien (Betriebssystem, Anwendungssoftware) und wichtige, in Wirtschaft und Verwaltung eingesetzte Systeme

Mittwoch, 8. April 2015

Excel – Einsatz im Controlling



Kursbeschreibung

Sie lernen in diesem Seminar die Einsatzmöglichkeiten von Excel im Controlling kennen. Schwerpunkte bilden praktische Anwendungsbeispiele in den Bereichen Kontrolle und Planung. Investitionsbeurteilung, Finanzplanung und Gewinnschwellenanalyse sind weitere Schwerpunkte in diesem Seminar.

Viren Befall, was nun?

Kursbeschreibung

Computer-Viren können Sie an den Rand des Ruins bringen, wenn Sie nicht rechtzeitig vorbeugen. Sie können den kompletten Datenbestand Ihres PC's oder Netzwerkes zerstören. In diesem Kurs erfahren Sie, wie Viren arbeiten, welche Art von Virenfamilien es gibt, wie Sie Ihren Rechner schützen können.

Vortragen will gelernt sein


PowerPoint
Microsoft PowerPoint 2013 ist ein Programm, das Ihnen die Erstellung von Präsentationen mit Texten, Grafiken und Businessdiagrammen erlaubt. Die vielseitigen Funktionen von MS PowerPoint 2010 bieten umfangreiche visuelle Aufbereitungsmöglichkeiten von unternehmensbezogenen Zahlen und Daten. Dem Teilnehmer werden in diesem Seminar durch viele praxisnahe Übungen zahlreiche Techniken vermittelt, um aussagekräftige Präsentationen zu erstellen.

Seminar- bzw. Schulungsinhalte
  • Bestandteile und Ansichten einer Präsentation
  • Texteingabe und –gestaltung mit Hilfe vorgegebener Layouts und Formatvorlagen
  • Erstellen von Präsentationen mit bestehenden Vorlagen
  • Designs – das neue Gestaltungsmittel
  • Texte gliedern, kopieren und ausschneiden, Umgang mit der Office-Zwischenablagen
  • Arbeiten mit freien Texten, Kommentare hinzufügen
  • Einfügen und Bearbeiten von ClipArt-Dateien und anderen Objekten
  • SmartArt-Tool: Organigramme leicht gemacht
  • Erstellen und Bearbeiten einfacher freier Grafiken
  • Erstellen und Formatieren von Tabellen
  • Erstellen und Formatieren einfacher Businessdiagramme
  • Bildschirmpräsentationen mit Folienübergängen und Animationen
  • Wichtige Voreinstellungen verstehen und bei Bedarf ändern
  • Datei-Management, Speichern, Drucken
  • Kompatibilität zu Vorgängerversionen, Überblick der Dateiformate
  • Tipps und Tricks

Seminar- bzw. Schulungsvoraussetzungen

Grundkenntnisse in Windows sind Voraussetzung für die Teilnahme am Seminar.

Seminardauer: 12—16 UE  je nach Wissenstand und Vorkenntnisse 

Haben Sie Interesse dann rufen Sie mich einfach an:
ef-consulting, Erwin Füßl, Telefon:; 07303-5747 oder
schreiben Sie eine Mail an contact@ef-consulting.de

Das Skript kann schon vorab bestellt werden.

Dienstag, 7. April 2015

Vorlagen für die Praxis







Microsoft Publisher

Auch ohne große Design- oder Layout-Vorkenntnisse können Sie mit Publisher nach kurzer Einarbeitung professionelle Ergebnisse erzielen. Mit Hilfe von Design-Vorlagen und automatisierten Assistenten sind Sie in der Lage, unzählige Möglichkeiten des Desktop Publishing, bis hin zu Web Sites, umzusetzen. In diesem Seminar erlernen Sie, wie Sie Publisher für Ihre persönlichen oder beruflichen Publikationen nutzen können.

Microsoft Publisher - Vorlagen für die Praxis



EDV-Schulung

Auch ohne große Design- oder Layout-Vorkenntnisse können Sie mit Publisher nach kurzer Einarbeitung professionelle Ergebnisse erzielen. Mit Hilfe von Design-Vorlagen und automatisierten Assistenten sind Sie in der Lage, unzählige Möglichkeiten des Desktop Publishing, bis hin zu Web Sites, umzusetzen. In diesem Seminar erlernen Sie, wie Sie Publisher für Ihre persönlichen oder beruflichen Publikationen nutzen können.

Umsteiger Schulung – Office 2013

EDV-Schulung
Die Neuerungen in der Microsoft Office 2010 sind Inhalt dieses Seminars. Eine neue Art der Benutzerführung in Kombination mit neuen Funktionen und Erweiterungen sorgen für ein effektiveres Arbeiten. In diesem Training stellen wir Ihnen die komplett neue Benutzeroberfläche vor. Das Seminar vermittelt Ihnen die Fähigkeiten, mit Office 2010 schnell zu Ergebnissen zu gelangen. Sie erfahren, wie die erweiterte Zusammenarbeit von Anwendungen, Servern und Diensten eine verbesserte Teamarbeit ermöglicht.

Seminar- bzw. Schulungsinhalte
  • Einführung in Office 2013
  • Die neue Benutzeroberfläche
  • Erfahrungen beim Umstieg von Vorversionen bzw. anderen Office Produkten
  • Umstieg in die neue Arbeitsumgebung der Office Programme
  • Übergang von der produkt- und menüorientierten Arbeitsweise zur inhalts- und ergebnisorientierten Arbeitsweise
  • Die Multifunktionsleiste, der Datei-Bereich
  • Word 2013
  • Excel 2013
  • Outlook 2013
  • PowerPoint 2013
  • Tipps und Tricks, Fragen aus der Praxis aufarbeiten
Seminar- bzw. Schulungsvoraussetzungen
Sie sollten über Kenntnisse und Erfahrungen aus Microsoft Office 97 bis 2003 oder anderen Office Produkten verfügen

Word 2013 - Formatierung


Teilnahmevoraussetzung
  • Grundkenntnisse in Word
Lernziel
  • Die Teilnehmer können ihre Grundkenntnisse entscheiden vertiefen und gewinnen Sicherheit in der Anwendung  
Inhalte
  • Ränder anpassen
  • Kopf- und Fußzeilen hinzufügen
  • Seitenausrichtung und Papierformat ändern
  • Dokumente in der Druckvorschau ansehen
  • Seitenüberbrüche festlegen
  • Abschnittsumbrüche und mehrer Seitenformate verwenden
  • Umschläge bedrucken
  • Text mehrspaltig setzen
  • Formatieren mit der Symbolleiste
  • Formate übertragen
  • Zeichnen
  • Abssatzausrichtung
  • Arbeiten mit Datumsfeldern
  • Tabulatoren, Tabstopps festlegen, verschieben und entfernen
  • Zeilen- und Absatzabstände
  • Listen und Nummerierungen
  • Umrandungen von Absätzen
  • Schattierungen und Muster hinzufügen 
     
Seminardauer: 12—16 UE je nach Wissenstand und Vorkenntnisse
  

Montag, 6. April 2015

Office 2013 - Schulungsübersicht



Office 2013 unterstützt Sie auf intelligente Art bei Ihrer täglichen Arbeit. Viele Arbeiten, die Sie vorher in monotoner Arbeit erledigen mussten, löst Office 2013 nun "intelligent" und macht entsprechende kontextbezogene Vorschläge.

In diesem Office 2013 Kurs stellen wir Ihnen die neue Benutzeroberfläche vor und zeigen Ihnen, was sich alles zum Besseren geändert hat. Lernen Sie in diesem Office 2013 Seminar die wichtigsten Neuerungen in Office 2013 kennen und probieren Sie diese im Anschluss gleich selbst aus.