Montag, 25. Juni 2018

Kann man Selbstvertrauen lernen



Weißt du, was Selbstvertrauen ist? Das ist der Glaube an sich selbst. Der Glaube, dass man die Herausforderungen, die einem das Leben in den Weg schmeißt, auch bewältigen kann. Der Glaube, dass man durch Nachdenken, fleißige Arbeit und Dranbleiben alles erreichen kann, was man sich vorgenommen hat.
Man hat also Vertrauen in die eigene Kraft. In die eigene Fähigkeit, seine selbstgesteckten Ziele zu erreichen.
Das ist Selbstvertrauen. Wenn du dir zum Beispiel vornimmst, dich beruflich neu zu orientieren. Oder wenn du dich traust, dich zu trennen, im Vertrauen, dass du den schmerzhaften Weg bewältigen kannst. Oder wenn du dir zutraust, einen verantwortlichen Posten anzunehmen. Oder vielleicht ausprobierst, dein Hobby zu deinem Beruf zu machen.
Sich selbst zu vertrauen, das bedeutet, dass man als Mensch wachsen kann. Dass man lernen kann, was man auf dem Weg braucht. Dass man Fehler machen darf, ja dass das sogar ein wichtiger Teil des eigenen Wegs ist. Und dass man in der Lage ist, aus seinen Fehlern zu lernen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen